Whirlpools Videos – Angebote

Whirlpools sind für jeden gelernten Sanitär-Installateur eine Freude diesen zu installieren. In der Regel sind diese auch schnell installiert, wenn der Installateur Erfahrung hat. Der Absatz von Whirlpools ist in den letzten Jahren immer ansteigend. Ein Whirlpool dient zu Entspannung und immer mehr Menschen wünschen sich auch eine Entspannungs-Möglichkeit in der Freizeit, anstatt gegen Gebühr die Entspannung in grossen Spa-Centern zu suchen.

Zwei Beispielvideos von Whirlpool-Angeboten:

Weitere Angebote kann man auf dem Internetshop http://www.badsanitär.de finden.

Anleitung Montage einer Wellness-Kabine/Duschkabine

Wie montiere ich eine Duschkabine? Folgendes Video zeigt dies einfach und anschaulich:

Badmöbel für das Kleinbadkonzept

Nicht jeder Haus- bzw. Wohnungsbesitzer ist damit gesegnet, dass er ein sehr großes Bad hat. Aus diesem Grund sind diese Haus- bzw. Wohnungsbesitzer auf das so genannte Kleinbadkonzept angewiesen. Hierzu gehören natürlich auch Badmöbel Gegenstände. Inzwischen ist die Technik auch bei den Badmöbeln soweit vorangeschritten, dass es möglich ist auch in einem kleinen Bad komfortabel zu baden, sich zu waschen und auf Toilette zu gehen. Ein Kleinbadkonzept sieht hierbei so aus, dass es meist nur einen Waschtischschrank gibt, der über Türen oder auch Schubläden verfügt. In diesen kann man alles hineinlegen, was man griffbereit am Spiegelschrank benötigt, wie Kamm, Bürste oder auch Haargummis und natürlich auch Bade- und Gästehandtücher. Wer es auch in seinem kleinen Bad komfortabel haben möchte, der kann für sein Kleinbadkonzept natürlich auch edle Materialien wählen, wie Teakholz oder Bambus.

Beim Kleinbadkonzept kommt es aber nicht nur auf die Badmöbel an, sondern vor allem auch auf die Möglichkeiten, die die Technik heute bei den Armaturen bietet. Und diese sind in den letzten Jahren sehr vielfältig geworden. Man nehme das Beispiel Badewanne. Wer auch in einem kleinen Bad darauf nicht verzichten möchte, der sollte sich unter Umständen eine Sitzbadewanne ansehen. Diese bietet den gleichen (wenn nicht gar einen größeren) Komfort für den Nutzer. Aber auch was die Dusche angeht, so kann man bei Platzproblemen im Badezimmer auf Kombinationen setzen. Ein Duschkopf über der Badewanne kann hier Abhilfe schaffen und macht die Installation von einer extra Dusche überflüssig. Stattdessen kann man den so eingesparten Platz im Rahmen des Kleinbadkonzepts unter Umständen nutzen, um zusätzliche Badmöbel hineinzustellen. Dort Platz finden können Bade- oder Handtücher, aber auch Badezusätze, Duschgels oder Badesalz. Und bei den zahlreichen Ablagemöglichkeiten, die Badmöbel bieten, findet vielleicht auch noch der eine oder andere Dekogegenstand Platz. Allerdings sollte man hier aufpassen, dass die unempfindlich sind gegen Wasser bzw. gegen Wasserdampf, der im Bad nun einmal unausweichlich ist.

Badheizkörper sind heute elegant

Der Badheizkörper im Badezimmer spielt eine sehr wichtige Rolle. Er dient vor allem dazu, dass das Badezimmer auf eine angenehme Temperatur aufgeheizt werden kann, so dass sich die Nutzer wirklich sehr wohl fühlen im Badezimmer. Während in vielen Wohnen im Bad ein ganz gewöhnlicher Heizkörper installiert ist, gibt auch viele Haushalte, in denen die Hausherrn einen hochmodernen Badheizkörper eingebaut haben. Hierbei handelt es sich um einen Heizkörper, der praktisch den der Decke bis zum Boden geht. Diese Badeheizkörper glänzen vor allem durch ihre hervorragende Heizleistung. Darüber hinaus werten diese Art Heizkörper das Badezimmer auch noch optisch aus. Energiesparend sind diese Heizkörper darüber hinaus auch. Auch in gebogener Form ist ein derartiger Heizkörper auch erhältlich, so dass auch ein Badezimmer damit ausgestattet werden kann, das von seiner Form her doch einige Ecken enthält. Und dies ermöglicht natürlich viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten fürs Bad. Die Rohrelemente dieser Heizkörper zeichnen sich dadurch aus, dass diese Modell sehr schlanke Rohre haben, was die Heizkörper nicht nur elegant macht, sondern auch vor allem diese harmonisch in jede Art von Badstil einfügen. Und dies garantiert natürlich Erholung und Entspannung pur und ein Stück weit individuelle Lebensqualität bringt. Sehr harmonisch wird dann der ganze Bad dann noch, wenn man eine Pflanze im Bad unterbringt. Ein derartiger Heizkörper fürs Bad kann sogar auch dazu dienen, dass man diesen als Raumteiler einsetzt. Dies eröffnet natürlich noch mehr Möglichkeiten zur individuellen Raumgestaltung. Getrennt werden können im Bad zum Beispiel WC und Waschtischbecken durch diese Art von Badheizkörper.

Die ältere Generation wird sich noch erinnern können, dass einst ein derartig schöner Badezimmerheizkörper reiner Luxus war. Festinstallierte Heizkörper an sich gab es zudem kaum in Bädern in der Anfangszeit als es möglich wurde von technischer Seite her einen Raum so zu beheizen. Es waren vor allem rollbare Heizkörper, die bei Bedarf in die Badezimmer geschoben wurden.

Dampfduschen und Dampf – Duschkabinen in allen ihren Varianten

 

Immer mehr Menschen müssen – wenn sie denn Arbeit haben – immer länger und vor allem auch härter arbeiten für ihr Geld. Aber auch Hausfrauen, deren Arbeit natürlich nicht immer so anerkannt wird, leiden am Abend nach getaner Arbeit unter dem Phänomen des Alltagsstress, der natürlich auf irgendeine Weise besiegt werden muss. Ein erholsames Bad am Abend nach der Arbeit ist dann das, was sich inzwischen sehr viele gönnen. Doch jeden Abend in die Badewanne steigen – das wird nicht nur teuer auf gewisse Art, sondern auch langweilig. Wer hingegen die Abwechslung liebt, der sollte sich die Alternativ Dampfduschen überlegen. Dies ist auch etwas, was sich viele als Verwendungszweck für ihr hart erarbeitetes Geld vorstellen können.

Eine Dampfdusche ist in jedes Badezimmer  installierbar, genau wie herkömmliche Duschkabinen oder wie luxuriöse Duschabtrennungen. Man benötigt schon etwas Platz, aber wenn es nicht gerade die Luxusausführung mit gleich zwei Standplätzen sein muss, dann genügt ein normal großes Bad. Ein Ersatz für die herkömmliche Badewanne ist die Dampfdusche sicherlich nicht, wobei sich hier aus Platzgründen vor allem bei der Badewanne Alternative finden lassen, zum Beispiel in Form von einer Sitzbadewanne, die man im Gehen besteigen kann in der man sitzt wie auch einem Stuhl. Von der Größe her nimmt diese nämlich nur ca. die Hälfe der Fläche von einer konventionellen Badewanne ein und ermöglicht daher auch in einem relativ kleinen Badezimmer die Installation einer Dampfdusche.

Dampfduschen gibt es in vielen Varianten. Außer in der Ausführung der Partnerdusche auch noch mit zahlreichen Ausstattungsvarianten, wie zum Beispiel individuellen Beleuchtungsmöglichkeiten und einem FM-Radio. Dies gehört zwar nicht zur Standardausstattung dazu, doch kann individuell noch dazu bestellt bzw. auch noch nachträglich installiert werden. Beraten lassen kann man sich natürlich auch hinsichtlich der Ausstattung einer Dampfdusche. Im Gegensatz zu einem Whirlpool bietet die Dampfdusche den Vorteil, dass diese jederzeit “angeworfen” werden kann, ohne eine sehr lange Vorheizzeit, wie beim Whirlpool.

Sanitäranlagen gibt es nicht überall

Infekte kann man sich heute überall holen, sogar auch auf öffentlichen Toiletten, zum Beispiel im Schwimmbad, auf dem Bahnhofsklo, in Schulen, aber auch auf der heimischen Toilette, wenn die Hygiene doch zu wünschen übrig gelassen hatte in der letzten Zeit. Dabei sollte eine saubere Sanitäranlage etwas Selbstverständliches sein, und zwar nicht nur im privaten Haushalt. Doch vor allem die sanitären Anlagen in den Schwimmbädern lassen häufig wenn dies kontrolliert wird, zu wünschen übrig. Dabei haben die Menschen in den Industrieländern es noch gut: Hier gibt es wenigstens Kontrollen und hier gibt es auch die Möglichkeit entsprechende Reinigungsmittel anzuwenden bzw. zu kaufen. Im Handel gibt es hier sehr viele unterschiedliche Mittel.

Die Zahlen, die allerdings über die Sterblichkeit durch unsaubere bzw. nicht vorhandene sanitäre Anlagen verbreitet werden jährlich sind erschreckend: Allein zwei Millionen Kinder sterben im Jahr durch unhygienische bzw. durch überhaupt nicht vorhandene Sanitäranlagen.

Tatsache ist auch, dass weltweit mehr als 40 Prozent aller Menschen überhaupt keine Zugang zu Sanitär Anlagen haben, wie Experten schätzen. Betroffen hiervon sind vor allem Entwicklungs- und Schwellenländer und dort leben mehr als die Hälfte aller Menschen auf Erden.

Um auf dieses Problem aufmerksam zu machen, wurde sogar ein “Welttoilettentag” ins Leben gerufen. Dieser findet am 19. November statt. An diesem Tag wird durch zahlreiche Veranstaltungen auf das sonst eher als Tabuthema behandelte Problem der fehlenden Toilette aufmerksam gemacht. Das erklärte Ziel der Organisatoren ist es, dass sich die Lage der Menschen, die bisher keine sanitären Anlagen haben, zu verbessern. Also Geld zu sammeln, dass sanitäre Anlagen geschaffen werden können. Initiator dieses Welttoilettentags ist die

World Toilet Organization (WTO). Die GTO ist der deutsche Ableger dieser Organisation. Diese hat ihren Sitz in Berlin und sammelt natürlich auch Spenden ein, damit anderen Menschen das ermöglicht wird, was für uns selbstverständlich ist – der Gang auf eine saubere Toilette.

Eines der wichtigsten Armaturen – der Wasserhahn

 

Bei einem Wasserhahn handelt es sich um eines der wichtigsten Armaturen, die es in einem Badezimmer gibt. Es handelt sich hierbei um einen regulierbaren Zufluss für Wasser, das man entweder für das Abschöpfen von Trinkwasser verwendet oder um sich zu reinigen. Es handelt sich hierbei um keine Absperrhähne im eigentlichen Sinne. Es handelt sich hier vielmehr um Schieber, über die der Verbraucher Zugang zur Wasserleitung hat. In Deutschland wird das Warmwasser meist über eine Mischbatterie erhitzt. In Großbritannien indes ist es üblich, dass es für Warm- und für Kaltwasser zwei separate Wasserhähne gibt. Dies hat den Nachteil, dass nicht zwischen Kalt- und Warmwasser gemischt werden kann, so dass eine Mischtemperatur entsteht. Das heißt entweder muss man sich mit Warm- oder mit Kaltwasser die Hände über diese Armatur waschen.

Die Geschichte des Wasserhahns – dieser heute unentbehrlichen Armatur – wird ausführlich in der italienischen Gemeinde San Maurizio d’Opaglio im dortigen Museum, dem Museo del Rubinetto, erzählt. Dieser Ort gilt heute als „Hauptstadt des Wasserhahns“.

Derartige Armaturen wie von badsanitaer.ch sind  ist wie folgt aufgebaut: Einen Ventileinsatz mit Außengewinde. Am Kopf des Gehäuses ist der eigentliche “Hahn” angebracht. Dieser ist über eine feste Achse mit der Spindel verbunden. Das Anschließen dieser Armatur sollte durch einen Profi vorgenommen werden. Um Wasser zu sparen, wird im Küchen- und Badbereich meist ein Strahlregler (ein sogenannter Perlator oder Diffusor) eingesetzt. Auf diese Weise wird dem Wasser Luft beigemengt. Die Durchlaufmenge kann bei dieser Armatur natürlich geregelt werden. In Deutschland ist die Regelung so, dass der Mindestwasserdruck für zum Befüllen von Badewannen und auch für Dusch- und Waschtischarmaturen geregelt ist, und zwar nach DIN 1988-30 bei 1000 mbar. Es sind 15 bis 25 Liter, die beim Duschen und beim Befüllen der Badewanne durch den Wasserhahn laufen je Minute. Beim Händewaschen sind es nur 7 Liter. Der Schallschutz ist bei einem Wasserhahn auch geregelt je nach Armaturengruppe.

 

Fliesen verlegen als Heimwerker einfach durch Anleitung

Wenn man einen Nagel schief in die Wand schlägt, so hinterlässt dies letztlich nur ein kleines Loch, dass man wieder zuspachteln kann, wenn man diesen Nagel zuvor wieder herausgezogen hat. Verlegt man allerdings Fliesen falsch, so kann dies dazu führen, dass man den gesamten Boden wieder herausreißen muss. Ein Problem ist vor allem bei Heimwerkern, die sich selbst an Fliesenverlegen machen, dass das s menschliche Auge nun einmal was das Formempfinden angeht so seine Vorlieben hat.

Vor allem die Symmetrie macht vielen Laien zu schaffen. Die Rede ist hierbei das Problem dass der Laie nicht in der Lage ist eine  gleichmäßige und harmonische Aufteilung von Flächen vorzunehmen. Allerdings kann auch ein wie wild und unregelmäßig erscheinendes Erscheinungsbild so seine Vorzüge haben kann. Doch kaum ein Laie kommt alleine zum Ziel, um zum Beispiel einen “Römischen Verband” zu legen, das traditionelle Verlegemuster für Fliesen.

Verlegt ein Laie Muster beim Fliesenlegen, so wird die ganze Sache noch schwieriger. Ohne ein professionelle Anleitung kommt eigentlich kein Laie zum Ziel. In diesem Fall weiß aber auch das Internet wiederum Rat und Hilfe. Es gibt sehr viele Webseiten, auf denen dem Heimwerker nicht nur anschaulich dargestellt wird was man beim Fliesenverlegen alles falsch machen kann, sondern wie man es auch richtig macht. Eine gute Anleitung zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass der Verfasser des Textes daran gedacht hat, dass der Heimwerker auch anhand von Bildern sieht, wie denn die Fliesen zu verlegen sind. Aber nicht nur beim Verlegen von Fliesen selbst kann man einiges falsch machen, sondern auch bei der Vorplanung. Viele Heimwerker verkennen hierbei nämlich die Gefahr, dass der Heimwerker nicht genügend Fliesen kauft und diese bei einem weiter noch bestehenden Bedarf unter Umständen ausverkauft sind.

Daher sollte man lieber einige Pakete Fliesen mehr kaufen, als man meint aufgrund Ausmessung zu benötigen. Zu rechnen ist nämlich mit einem 10 bis 15prozentigen Verschnitt.

Pflege von Whirlpools

Ein Whirlpool ist schön und wenn man ihn zu Hause in der Wohnung hat erst recht. Doch dann obliegt einem auch die Pflege: Um einen empfindlichen Whirlpool nach der Benutzung richtig zu pflegen gibt es eigentlich nur zwei Dinge zu machen: Chlor muss hinzugegeben und es auch der pH-Wert wieder eingestellt werden. Hierzu muss man zwei bis drei Teelöffel Chlor verwenden wobei sich diese Angabe pro Person bezieht, die den Whrilpool genutzt hatte. Hatten also drei Personen den Whirlpool genutzt, so werden 6 bis 9 Teelöffel Chlor verwendet. Das Chlor wird hierbei in die Mittel des Whirlpools gegeben, vorher sollte man nicht vergessen die Pumpe einzuschalten. Diese muss dann zwei bis drei Minuten laufen. Danach kann der pH-Wert gemessen werden. Der ideale pH-Wert liegt zwischen 7,2 und 7,8. Zu beachten ist, dass die Menge des Chlors hier durchaus auch variieren kann, um diesen pH-Wert zu erhalten. Dass man sich ganz sicher ist, dass auch die richtige Menge Chlor verwendet wurde, sollte man 12 Stunden nach der Reinigung den Chlorgehalt mit der Hilfe von einem Teststreifen noch einmal kontrollieren. Wenn ein Chlorgehalt von ca. 1 ppm angezeigt wird, dann war die Chlormenge richtig dosiert. Allerdings kommt es hier darauf an, welche Arten von Indoorpools es ist. Ein Whirlpool ohne eine 24-Stunden-Filterung bzw. ohne Ozonator benötigt einen Chlorgehalt von ca. 3 ppm. Beachtet werden sollte, dass Chlor in warmen Wasser nur eine kurze Wirkzeit hat. Das heißt je wärmer man das Wasser aufheizt bzw. je stärker es verschmutzt ist, desto wird das Chlor abgebaut. Aus diesem Grund kann man keine Dauerchlorierung erreichen, sondern muss den Chlorwert regelmäßig kontrollieren. Schon nach wenigen Stunden kann der Chlorwert bei 0 liegen. Aber keine Angst: Über Nacht hält die Chlorisierung an. Wird der Whirlpool allerdings eine Zeitlang nicht benutzt, so sollte eine abermalige Zufuhr von Chlor erfolgen, weil sich bis dahin wieder die Bakterien entsprechend vermehrt haben.

Haare im Bad durch Haarausfall

Viele unserer männlichen Geschlechter leiden unter Haarausfall. Gerade im Bad ist dies dann des öfteren zu sehen, ob nun einige Haare in der Dusche, im Sifon, oder man das Dilemma im Spiegel sieht.

Haare erst wegsaugen und dann wischen!

Haare im Bad die herumliegen saugt man am Besten vorher ab und wischt erst dann. Denn wenn zuerst gewischt wird, kleben oft noch einige Haare an den Fliesen und man muss immer wieder wischen, also ein größerer Zeitaufwand.

Verstopfung von Sifon und Ablauf

Haare im Sifon können leider eben halt den Ablauf verstopfen. Hier gibt es jedoch spezielle Rohrfrei Produkte im Handel. Diese werden einfach in den Sinfon gegossen und zerstören die Haare wie im nu. Nach einigen Minuten ist der Sifon so wieder frei.

Lösung gegen das Haar-Dilemma im Spiegel

Wer jedoch im Bad etwas gegen das Dilemma im Spiegel unternehmen möchte, dem helfen nur noch Medikamenten oder Mittelchen gegen Haarausfall, oder direkt eine Haartransplantation Mittlerweile gibt es hier sehr gute Techniken, die ein total natürliches Haarbild generieren (z.B. ersichtlich auf Hair Restoration Dr. Mwamba). Ein Haarbild, welches von keinem zu erkennen ist. Allerdings und dies oberstes Gebot, gehört vorher eine gute Recherche dazu, am Besten bei einem Experten für Haartransplantation. Aber selbst dann muss man erst mal Geduld haben, denn die verpflanzten Haare brauchen Zeit zum Wachsen. Erst ca. 12 Monate nach derHaartransplantation (siehe auch die Resultat Gallery der FUE-Haartransplantatios-Klinik Istanbul) sind alle Haare gewachsen und kann sich dann im Bad noch mal bestens und nach belieben gestylt, gefönt und gegelt werden.